Wolters Partner |KRAFTWERK KünstlerDORF Hackschnitzelheizung

„KRAFTWERK KünstlerDorf – Entwicklung der Kulturhalle“ in Schöppingen

VOF-Vergabeverfahren

Planungsleistungen für die TGA-Planung einer Hackschnitzelheizungsanlage

Schöppingen, 2016

 

Als Baustein für die Realisierung des REGIONALE 2016 - Projektes „KRAFTWERK Künstlerdorf” beabsichtigt die Gemeinde  Schöppingen in Nordrhein-Westfalen die Umsetzung des Projektbausteins „Hackschnitzelheizung”.

Ziel ist es, innerhalb des architektonischen Gesamtkonzeptes zur Entwicklung der Kulturhalle zu einer Mehrzweckhalle, das Konzept der Hackschnitzelheizung zur Versorgung des Künstlerdorfes und des Neuen Rathauses mit regenerativer Energie weiterzuentwickeln. Hierzu gehört auch die Planung und Errichtung des erforderlichen Nahwärmenetzes.

Die Hackschnitzelheizung soll in die Kulturhalle integriert bzw. angedockt werden. Die voraussichtliche Größe der zu planenden Hackschnitzelheizung beträgt nach ersten Vorüberlegungen seitens der Gemeinde Schöppingen ca. 2x200 kW. Direkt angrenzend an die Kulturhalle ist ein Anbau zur Aufnahme und Lagerung der Hackschnitzel vorgesehen, von wo das Hackschnitzelgut über eine Förderschnecke zu den Brennern transportiert wird. Für eine Winterperiode wird eine Menge von ca. 600 m3 Hackschnitzel benötigt. Die Art der Lagerung wird im Rahmen der weiteren Planung festgelegt.

Für die Hackschnitzelheizung steht ein Budget von 620.000 Euro (brutto) zur Verfügung.

Für die Planungsleistungen soll im Rahmen des Vergabeverfahrens ein technisch qualifiziertes Ingenieurbüro gefunden werden, das Erfahrungen in der Planung einer Hackschnitzelheizungsanlage mit Anschluss und Errichtung eines Nahwärmenetzes besitzt, um die weitere Planung hierzu zu erbringen. Im Rahmen des vorgeschalteten Bewerbungsverfahrens können sich Ingenieurbüros für die beschriebene Leistung bewerben.

 

Zeitschiene

•           Europaweite Bekanntmachung          19.02. – 29.03.2016

•           Auswahl der Teilnehmer                     06.04.2016

•           Teilnahmebestätigung bis                   08.04.2016

•           Abgabe Honorarangebot                    bis 25.04.2016,

aöljfäadsfjälsadkjfädsfjäalsjfäaljdfädjf #k#ökk12.00 Uhr

•           Verhandlungsgespräche                   11.05.2016