Wolters Partner | Recklinghausen Maybacher Heide
Bebauungsplanung Recklinghausen - Maybacher Heide

Maybacher Heide

Recklinghausen
2002-2008

01-Allee

 

Nach Aufgabe der militärischen Nutzung auf dem Gelände der „Preston Barracks“ im Stadtteil Hillerheide hat der Rat der Stadt 2001 beschlossen, das Gelände im Rahmen einer städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme zu einem attraktiven Wohnquartier umzugestalten.
Wolters Partner wurde von der Stadtentwicklungsgesellschaft Recklinghausen (SER) zunächst mit der Erarbeitung eines Masterplans für die Entwicklung des Kasernengeländes beauftragt (Erarbeitungszeitraum 2002/2003).


Kernelemente des Masterplanes sind die Entwicklung eines Wohnquartiers für ca. 170 Wohneinheiten in Einzel- und Doppelhausbebauung an der Maybachstraße, das für den Stadtteil Hillerheide ein neues attraktives Angebot für junge Familien bieten soll, sowie von Sportflächen für die im Ortsteil ansässigen Sportvereine. Im Zuge der Reaktivierung des Kasernengeländes soll der Bärenbach, der im Osten des Gebietes verläuft, renaturiert werden.
Zentrales Gestaltungselement des neuen Quartiers ist eine Grünachse, die als identitätsstiftender Freiraum ausgehend von einem Quartiersplatz an der Maybachstraße nach Osten zu den Sportplätzen verläuft und das Gesamtareal in das übergeordnete Wegenetz einbindet. Der Quartiersplatz an der Maybachstraße soll Raum für seniorengerechtes Wohnen und einige soziale Einrichtungen (Kita, Arzt, etc.) bieten.
Aufbauend auf dem Masterplan entwickelte Wolters Partner daran anschließend den Bebauungsplan, indem neben den städtebaulich-gestalterischen Fragestellungen insbesondere Fragen des Immissionsschutz und des Umgangs mit den vorhandenen Bodenverunreinigungen von Bedeutung waren. Der Bebauungsplan erlangte im Jahre 2007 Rechtskraft.


Um eine hochwertige Gestaltung des Wohnquartiers zu gewährleisten, wurde ein Gestaltungsbeirat eingerichtet, in dem die gestalterische Leitlinien der einer künftigen Bebauung diskutiert wurden. In Abstimmung mit dem Gestaltungsbeirat wurde von Wolters Partner ein Leitfaden zur baulichen Gestaltung in dem Wohnquartier erstellt, der im Sinne einer Gestaltungsfibel die 11 Leitlinien für die Bebauung in der Maybacher Heide erläutert und grafisch veranschaulicht. Die Sicherung dieser Gestaltungsvorgaben soll über verpflichtende Regelungen in den Grundstückskaufverträgen sichergestellt werden.
Um eine qualitativ hochwertige Bebauung des Quartiersplatzes möglichst aus einer Hand sicherzustellen, wurde 2007 ein Architekten- und Investorenwettbewerb durchgeführt, der von Wolters Partner organisatorisch betreut wurde.


Neben den städtebaulichen Leistungen wurde von Wolters Partner auch die Gestaltung der Straßenräume planerisch bis zur Ausführungsreife betreut.
Wesentliches Element der Straßenraumgestaltung ist dabei die offene Führung des gesamten Niederschlagswassers, das innerhalb des Straßenquerschnitts in straßenbegleitenden grünen Rinnen in Richtung Bärenbach geleitet wird.